Ich sehe mein Schaffen als geistige Reflexion der „Jetztwelt“ in Farbe und Form. Die Auseinandersetzung mit dem  Menschen - und natürlich auch mit mir selbst -  ist mein Credo als Künstler.